Permalink

0

Bootmenü via AppleRemote aufrufen

von  Bastian  |  

Betreiben Sie an Ihrem Macintosh eine Bluetooth-Tastaur? Sieht schick aus, braucht keine Kabel, und sie ist leicht verstaut wenn mal wieder mehr Platz her muss auf dem Schrebitsch. Probleme könnte es aber dennoch geben:

Nämlich dann, wenn Sie Windows, oder ein anderes Betriebssystem neben MacOS X installiert haben, und nach dem Systemstart das Bootmenü aufrufen wollen.

Um den Bootmanager nach dem Systemstart aufzurufen, muss man die [alt]-Taste nach dem Startton gedrückt halten. Bluetooth wird jedoch erst kurz nach dem Startton geladen, manchmal ein paar Sekunden …
Weiterlesen

Permalink

1

Windows-Partition automatisch unmounten

von  Bastian  |  

Windows auf einem Macintosh zu installieren ist einfach, via Bootcamp eine Partition anlegen, System neu starten, und der Windows Installation folgen. Im Anschluss die Windows-Treiber von der Apple-DVD installieren, man will ja auch Gesten und andere Features von MacOS X unter Windows nutzen, und schon kann man nativ mit Office arbeiten oder das ein oder andere Spiel spielen. Aber was bringt die Partition wenn man MacOS X geladen hat? Wenn man keine NTFS-Treiber installiert hat, herzlich wenig.

Aus persönlichem Empfinden stört so ein Windows-Schriftzug natürlich auch auf dem Schreibtisch. …
Weiterlesen

Permalink

0

Mac OS X: Windows/Bootcamp per Doppelklick starten

von  Takeo  |  

Wenn Sie Windows über Bootcamp installiert haben, werden Sie das Problem kennen:

Man startet den Rechner extra neu und hält die Options/Alt-Taste gedrückt um das Windows-Volume auszuwählen.
Einen schnelleren Weg bietet BootChamp (direkter Download-Link) von Kainjow.com.

Legen Sie das Programm z.B. auf dem Schreibtisch oder im Dock ab, fragt es Sie nach dem Start nach Ihrem Passwort. Daraufhin startet der Mac neu und direkt in Windows.
Beim nächsten Neustart sind Sie wieder in Mac OS X.

Permalink

0

Mac OS X: Komische kryptische Zeichen im Papierkorb

von  Takeo  |  

Unter einigen Anwendern kommt es zum Teil zu einem Problem, bei dem seltsame Zeichen im Papierkorb erscheinen. Diese können asiatisch aber auch kyrillisch, bzw. kryptisch erscheinen und lassen sich nicht löschen.

Die Ursache des Problems befindet sich wohl bei der FAT32-Partition bei Nutzung von Bootcamp mit der C: Platte und dem “Trashes501″ Ordner darin.

So kann es helfen, in Windows zu starten (per Parallels oder direkt) und dort das Dienstprogramm zur Festplattenreparatur von Windows zu starten. (Auf den Arbeitsplatz gehen, Rechtsklick auf C:, Erweiterte Optionen) Dort auf “jetzt prüfen” klicken und sicherstellen, dass die “automatisch Dateisystemfehler reparieren” Box angehakt ist. Die Überprüfung …
Weiterlesen

Permalink

off

Mac OS 10.4.11 Update macht mit Bootcamp Probleme

von  Takeo  |  

Problematisch, gar gefährlich, scheint bei einigen das Update des Macs auf Version 10.4.11 sein, soweit Bootcamp installiert und damit eine Partitionierung der Festplatte stattgefunden hat.

Laut einiger Berichte bricht der Installationsassistent des Updates den Vorgang ab und lässt sich dann nur nur noch einen Neustart zu. Das Mac OS startet daraufhin jedoch nicht mehr. Leider führt der Update-Vorgang indes laut Apple selbst zu einem irreparablen Fehler und die Lösung, wenn auch etwas verrückt, scheint nur die Löschung der gesamten Festplatte zu sein.

Um einigen Usern zu helfen, möchten wir ein paar Hinweise geben, wie man dann wenigstens noch die Daten rettet:

Permalink

off

Sicherheitslücke in Quicktime 7.3

von  Takeo  |  

Laut Heise.de lauert mit Quicktime 7.3 eine RTSP (Real Time Streaming Protocol) Sicherheitslücke auf den Anwender.
Im Klartext bedeutet dies, dass ein Abruf einer gestreamten Livesendung oder eine die gepuffert wird, zu einem Buffer-Overflow führen kann und dieser bewusst zum Einschleusen von Code ausgenutzt werden kann.

Derzeit bietet Apple selbst keinen Patch an, eine böswillige Nutzung des Problems wurde bisher nicht protokolliert. Auch ist nicht bestätigt, dass diese Sicherheitslücke Mac OS X betrifft – bisher ist von Windows die Rede.

Um jedoch auf Nummer sicher zu gehen, sollten bis zur Klärung RTSP Filme und “.qtl” Dateien vermieden werden, die von keiner vertrauenswürdigen …
Weiterlesen

Permalink

off

SMB/Samba Probleme mit Windows nach Update auf 10.5 / 10.4.11

von  Takeo  |  

Seit den letzten Updates von Mac OS X beklagen vermehrt einige User, dass sie die Sharing-Freigaben, bzw. Netzvolumina, via SMB/Samba im Netzwerk nicht mehr sehen.

Laut eines Apple Discussion Board Thread könnten folgende Maßnahmen helfen (frei aus dem Englischen übersetzt):

Auf dem Mac:
Unter “Systemeinstellungen” (unter dem Apfel-Logo links oben zu finden) auf “Netzwerk” und dort auf “erweitert” auf WINS und dort unter NetBIOS den Namen für den Mac eingeben. (In einer Arbeitsgruppe bitte den Namen der Arbeitsgruppe eingeben!) OK klicken.

Dann…