Permalink

4

MacBug.de Produkttest: Jawbone Bluetooth Headset

von  Alex  |  

Am heutigen Tag habe ich von meiner gütigen Freundin ein neues Spielzeug zum Geburtstag erhalten, worüber ich mich ganz besonders freue:

Das Jawbone Bluetooth Headset!

headSetImg.png

Ich möchte unseren Lesern daher die Möglichkeit geben, meine ersten Eindrücke zu teilen und ggf. zu nutzen, wenn es darum geht, ein neues Headset für das iPhone oder ein anderes Bluetooth-fähiges Handy zu erwerben.

Meine ersten Eindrücke der Verpackung versprachen bereits gewisse Erwartungen an das Gerät, die Verpackung alleine genommen ist bereits ein Hingucker.
Aber wie es mit den meisten Gadgets für Männer so ist, wurde die Verpackung schnell entfernt, sodass man …
Weiterlesen

Permalink

3

MobileMe: Zurück zu meinem Mac – nur bei korrekter Uhrzeit funktionsfähig

von  Takeo  |  

mobileme.pngEinige MobileMe Kunden werden “Zurück zu meinem Mac” als Funktion kennen.

Damit ist eine Funktion gemeint, welche es ermöglicht alle mit MobileMe dafür freigeschalteten Rechner von überall auf der Welt (falls es die Firewalls nicht unterbinden z.B.) von einem anderen Mac fernzusteuern, bzw. auf die Daten per Filesharing zuzugreifen.

Da dieser Dienst auf der IPSec Technik und damit auf einem VPN (Virtual-Private-Network) basiert, ist zur Überprüfung der Verbindung zwingend eine “gleiche” Uhrzeit vonnöten.
zurück.png

So kann es vorkommen, dass die Funktion streikt und dies auf besagtes Problem zurückzuführen ist.

Um das Problem …
Weiterlesen

Permalink

11

MacBug.de: Der Wackeldackel feiert sein Comeback auf dem iPhone / iPod touch!

von  Takeo  |  

macbug_logo_v4.jpgPhone_Dackel320480.jpgWir freuen uns sehr, unseren Lesern heute unser erstes iPhone / iPod touch Programm präsentieren zu können:

Der Nodding Dog, hierzulande auch bekannt als Wackeldackel (Wikipedia), feiert sein legendäres Comeback auf dem iPhone (und iPod touch) – wir sind stolz auf das Ergebnis:

Dem kultigen Original entsprechend wackelt der kleine Hund mit dem Kopf sobald es zu Bewegung kommt und eine Schlagloch-durchzogene Strasse kann so zu einem interessanten Ereignis werden, wenn das iPhone in einem Fahrzeughalter hängt. Auch durch Schütteln lässt sich der Kopf des kleinen Freundes zur …
Weiterlesen

Permalink

3

iPhone (3G): Durch Schütteln ein Baby ruhigstellen – Baby Shaker

von  Takeo  |  

wp-content2g-3g-topic.pngWir haben es erst nicht glauben wollen, aber es war tatsächlich wahr:
B43CB1CF-AF3E-4406-AD2A-1BE4022855AE.jpg

Trotz strenger Kontrollen durch Apple, die so manches harmloses Programm nicht in den App Store, nur weil sie Grundfunktionalitäten des Systems bereits mitbringen oder erweitern und Apple das nicht gerne sieht, ist ein, sagen wir es offen heraus, widerliches Programm in den Store geraten:

Mit dem Programm “Baby Shaker” sollten man ein schreiendes Kind durch heftiges Schütteln des iPhone “ruhigstellen” – der “Erfolg” wurde dann mit rot durchgekreuzten Augen dargestellt.
Im übertragenen Sinne tötet man …
Weiterlesen

Permalink

0

Apple: Märzquartal 2009 bestes der Firmengeschichte

von  Takeo  |  

Soeben hat Apple das Ergebnis zum Märzquartal 2009 bekanntgegeben:

CUPERTINO, Kalifornien – 22. April 2009 – Apple (Nasdaq: AAPL) hat heute die Ergebnisse des zweiten Quartals im Geschäftsjahr 2009, das am 28. März 2009 endete, bekannt gegeben. Im zurückliegenden Quartal erzielte Apple einen Umsatz von 8,16 Milliarden US-Dollar sowie einen Netto-Gewinn von 1,21 Milliarden US-Dollar bzw. 1,33 US-Dollar pro Aktie. Im Vorjahresquartal wurde ein Umsatz von 7,51 Milliarden US-Dollar bzw. ein Netto-Gewinn von 1,05 Milliarden US-Dollar oder 1,16 US-Dollar pro Aktie erzielt. Die Bruttogewinnspanne lag bei 36,4 Prozent, verglichen zu 32,9 Prozent im Vorjahresquartal. Der Nicht-US-Anteil am Umsatz betrug in diesem …
Weiterlesen

Permalink

0

Apple: Neuigkeiten der Woche

von  Alex  |  

macbug_logo_v4.pngNach einer kleineren österlichen Pause, gerade was Neuigkeiten rund um Apple angeht, möchten wir unseren Lesern dennoch einen kleinen Abriss der Geschehnisse rund um Apple bieten.

Highlight dieser Woche ist definitiv die Einbindung der lang ersehnten Filme in den iTunes-Store.
Nun ist es, wie schon seit langer Zeit in den USA möglich, Filme zu kaufen oder auch zu leihen, was gerade für Besitzer eines AppleTV endlich den ersehnten Nutzen und die Daseinsberechtigung bringt.

Das Angebot an sich ist noch recht überschaubar, dennoch macht es Lust auf mehr, gerade, was die Möglichkeit der HD-Filme angeht.

Weiterlesen

Permalink

6

iPhone 3G: Erste Schritte zum Unlock bei Update auf 2.2.1

von  Takeo  |  

wp-content2g-3g-topic1.pngViele Käufer eines iPhone 3G und auch viele Pechvögel die aus Versehen ein Update auf die Firmware 2.2.1 gemacht haben, kennen das Problem:

Kaum ist 2.2.1 drauf und das Baseband auf einem neuen Stand, kann kein Unlock mehr mit Yellowsn0w (Infos und Anleitung) durchgeführt werden.

Positive Aussichten gibt es indes an der Front:

Geohot, alias George Hotz, bekannt durch den damals ersten Bootloader-Hack des original iPhone Modell, hat eine Lücke im Bootloader Version 5.8 gefunden.
Leider eine Ernüchterung vorne weg: Die meisten iPhone 3G Modelle haben schon einen Bootloader 5.9 oder sogar 6.0x – auf diesen …
Weiterlesen

Permalink

7

Mac OS X: Wenn die Softwareaktualisierung streikt

von  Takeo  |  

softwareupdate.pngWenn in Mac OS X die Softwareaktualisierung in der Mitte stoppt oder nicht zum Ende kommen will, so ist dies nicht komplett ungewöhnlich. Manchmal kommt es vor, dass Mac OS X die Daten teilweise aus dem Netz lädt und nicht komplett, dies aber nicht bemerkt.

Um die Fehler zu beheben, gibt es folgende Möglichkeiten:

1. Man lösche folgende Dateien:

Benutzername/Library/Preferences/ByHost/com.apple.SoftwareUpdate.EINENUMMER.plist
Benutzername/Library/Preferences/com.apple.SoftwareUpdate.plist
Benutzername/Library/Caches/com.apple.SoftwareUpdate (ein Ordner)
Systemfestplatte/Library/Preferences/com.apple.SoftwareUpdate.plist

Hilft das nicht, so löscht man die sogenannten “Receipts” (Quittungen) der Softwareaktualisierung. Diese beinhalten mitunter falsche Daten, worauf es zu Problemen kommen kann.
Die Dateien liegen hier:

Systemfestplatte/Library/Receipts/ -> hier nach der Datei …
Weiterlesen

Permalink

0

iPhone: Programmierkurs in iTunes U

von  Benny  |  

stanford-iphone.pngIm App-Store herrscht Goldgräberstimmung. Jeder mit einem iPhone, einem Mac und einem Jahresbeitrag von 99 $ kann kleine Applikationen für Apples Smartphone zaubern und an den Mann/an die Frau bringen. Die Programmiersprache Objective-C und die API Cocoa-Touch sind quasi Pflichtprogramm. (Apple iPhone Dev-Center) Wer für den Mac entwickeln kann, braucht nicht mehr all zuviel lernen, um auch für das iPhone zu entwickeln. Wer das noch nicht kann, für den gibt es jetzt einen guten Video-Lernkurs von der Stanford-Universität – vorausgesetzt, ihr seid des Englischen mächtig. Hier geht es zum Download. Anreiz benötigt? Der Open-Sorce-Entwickler …
Weiterlesen

Permalink

2

iPhoto 09: Unbekannte Gesichter schnell finden und zuordnen

von  Takeo  |  

B33F3A00-5F04-46FA-9983-3D1C1A04AD12.jpgSeit dem Update auf iPhoto 8.0.2 gibt es folgende hilfreiche Funktion in iPhoto 09, um für iPhoto unbekannte Gesichter ausfindig zu machen und diese zuzuordnen:

Man wähle den Eintrag “Neues intelligentes Album…” und dann entsprechend folgende Optionen:

gesichtunbekannt.png

Schon zeigt iPhoto alle unbekannten Gesichter und man kann auch die letzten Fotos schnell Personen zuordnen.

Permalink

0

iPhone Headset: Fernsteuerung für Keynote und Quicktime

von  Takeo  |  

wp-content2g-3g-topic1.pngWer ein neues MacBook (Pro) unibody hat und damit Unterstützung für das iPhone Headset, der kann folgende Kommandos unter Keynote, bzw. Quicktime mit angeschlossenem Headset ausführen:

Quicktime:

1. Klick: Abspielen/Pause
2. Zwei Klicks: Nächstes Bild, Kapitel oder nächster Track
3. Drei Klicks: Neustart von vorne

Keynote:

1. Klick: Präsentation starten
2. Zwei Klicks: zum nächsten Sheet übergehen
3. Drei Klicks: Direkt zum letzten Sheet

Ob diese Möglichkeit in der Praxis sinnvoll ist, ist unter Keynote eher fraglich.
Unter Quicktime kann diese Funktion natürlich komfortabel sein, wenn man den Film steuern möchte.